Herzlich Willkommen

Befinden Sie sich in einer schwierigen Lebenssituation? Fällt es Ihnen schwer, sich einen Ausweg aus Ihrer Lage vorzustellen? Haben Sie das Gefühl, sich in einem Hamsterrad zu befinden?
Sind Sie in der traurigen Situation, einen geliebten Menschen verloren zu haben?

Ich möchte Ihnen in diesen Situationen eine hilfreiche Unterstützung auf dem Weg aus der Krise anbieten! Einen Weg, der sich auszeichnet durch ein wertschätzendes Miteinander und eine empathische Begleitung.

Manchmal wirft einen das Leben aus der Bahn - plötzlich, ungeplant und ohne Vorankündigung.
Was eben noch so einfach und selbstverständlich erschien, fällt einem/Ihnen unsagbar schwer und es fällt schwer, sich zu orientieren nach Wegen und Auswegen aus dieser schwierigen Lage zu suchen. Bei Krisen in der Beziehung und am Arbeitsplatz kann eine Änderung/Verbesserung der Kommunikation ein wichtiger und richtiger Weg sein. Oft sind es nur kleine Impulse, durch die sich   vieles ändern lässt. Diese Impulse möcht ich Ihnen gerne geben!

Nach einer  Analyse von alten Denk- und Verhaltensmustern können wir gemeinsam eine Umstrukturierung angehen, eine Umgestaltung, ein Um-Denken um Ihnen neue Wege aufzuzeigen.
Dabei spielen Ihre Fähigkeiten, Ihre in Ihnen ruhende Kraft eine große Rolle. Diese Kraft zu aktivieren gilt es - ohne dabei Ihr Umfeld aus den Augen zu verlieren. Ich möchte Sie dabei unterstützen, auf dem Weg zu Ihrem Ziel langfristige, klare und kreative Pfade zu beschreiten.
Da, wo Worte fehlen, können Farbe und Leinwand zum Einsatz kommen. Die Möglichkeit der Verarbeitung oder Visualisierung kann befreienden Charakter haben und bietet die Chance, Gefühle und Stimmungen ohne Worte wiederzugeben .Hier stelle ich Ihnen gerne das Material und meine Kenntnisse zu Verfügung.

Zu meinen Schwerpunkten zähle ich auch die Burnout-Prävention. Dieses immer wichtiger werdende Thema ist ein großes Anliegen der heutigen Zeit. Bevor Sie ausgebrannt sind, sich leer und antriebsarm fühlen, können Wege der Achtsamkeit besprochen und begangen werden.
Hilfreich kann dort ein Coaching in der freien Natur sein und ich möchte Sie einladen, den Blick und Ihre Gedanken, z.B. vom Belchen schweifen zu lassen.

Ein ganz besonderes Anliegen von meiner Seite aus ist die persönliche und empathische Begleitung von Ihnen durch die Zeit der Trauer. Der Verlust eines nahestehenden Menschen ist nicht auszugleichen, der Schmerz unfassbar. Oft kommt nach der Frage „Warum“ die Frage nach dem „Danach“.  Wie soll und wie kann es weitergehen? Bei diesen Überlegungen möchte und kann ich Sie stützen und unterstützen. Auf Ihrem Weg der Trauerbewältigung sind Sie nicht alleine.

Hier eine kurze Beschreibung der Beweggründe eines Klienten, der mich aufgesucht hat:

„Nach dem Verlust meiner Frau blickte ich anfangs doch erstaunlich optimistisch in die Zukunft. Trotz der Befürchtungen meines Umfeldes und  der Verpflichtungen aus der Erziehung meiner beiden Söhne und meines Berufes schien ich recht gut klar zu kommen. Erst nach einer Zeit holte mich die Trauer um meine Frau und die Einsamkeit dann doch ein.

Als ich mir dann aber doch eingestehen konnte, dass ich in einem „sehr großen Loch“ steckte und da ich mein privates Umfeld damit auch nicht überfordern wollte, habe ich beschlossen mir endlich professionelle Hilfe zu holen.“

Sein Feedback nach dem Coaching:

„Natürlich inspiriert durch die schöne Landschaft, konnten wir offen und spontan auf mein Sorgen und Ängste eingehen und vielfältige Lösungsansätze „erwandern“. Ich fand in Frau Fabry einen sehr praxisnahen „Coach“. Sie besitzt ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und auch die notwendige Klarheit, wirksam zu helfen. Die Wirksamkeit des „Coachings“ bei Frau Fabry führe ich auf ihre vielfältigen, von ihr persönlich erlebten Schicksale im Rahmen der Trauerbegleitung zurück.“

Peter W. aus Tuttlingen

Gerne nehmen Sie Kontakt über die aufgeführten Daten zu mir auf, ich werde mich bei Ihnen melden um ein erstes persönliches und kostenfreies Telefonat zu führen. (Termine nach Vereinbarung)

Über mich:

Klaudia Fabry
  • Klaudia Fabry, geb. 1968 in Westfalen
  • Mutter von zwei Töchtern
  • Ausbildung zur Krankenschwester, Fachabitur in Grafik-Design in Münster
  • 1998 Umzug nach Lörrach  
  • Ausbildung zur Hospizmitarbeiterin bei Christel Friedrich in Grenzach-Wyhlen
  • Seit der Gründung des „Hospiz am Buck“ 2010 in Lörrach dort hauptamtlich tätig
  • Studium bei der SGD (Studiengemeinschaft Darmstadt) im Bereich „Personal und Business-Coach“
  • Erweitertes Tätigkeitsfeld mit dem Schwerpunkt psychologische Beratung
  • In der Freizeit male ich gerne, treibe Sport, wandere und lese viel
  • Initiatorin des Weihnachtsmarktes 2008 in Ötlingen und des Sponsorenlaufs für das Hospiz 2014 und 2017

KONTAKTIEREN SIE MICH


So finden sie mich